Böser Justin Bieber lässt sein Äffchen Mally in Deutschland zurück – Bad Bieber Justin leaves his little monkey Mally in Germany

Hallo liebe Leute!

Heute habe ich leider keinen erfreulichen Post zu schreiben. Ich habe beim Mittagessen durch die Zeitung geblättert und bin dabei auf einen Artikel gestoßen, wo mir dann richtig der Appetit auf mein Essen vergangen ist. Der 19-jährige Sänger Justin Bieber hatte sein kleines, 17 Wochen junges Kapuzineräffchenbaby namens Mally in Deutschland, in München am Zoll zurückgelassen wegen fehlender Papiere.
Anstatt, dass sich der Bieber jedoch bemüht hätte, Mally zurückzuholen schert er sich nicht darum, was mit dem Äffchen passiert, er will Mally gar nicht mehr haben!
Ich bin ganz bestürzt, nicht nur über den Bieber sondern generell, dass Menschen immer wieder so herzlos sind und ihre eigenen Haustiere wie Gegenstände behandeln, die man einfach weggibt oder aussetzt, wenn man sie gerade nicht mehr braucht, weil es gerade etwas ungelegen oder aufwendig ist. Leute das sind keine Autos, sondern Lebewesen, die Pflege und Liebe brauchen! Wenn ich weiss, dass ich keinen Bock habe Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen, dann kauf ich mir doch kein Haustier! 
Ich habe diesen Winter eine ausgesetzte Katze in unserem Wohnhauskeller gefunden, die gestorben wäre, wenn ich sie nicht gerettet hätte. Da bricht es mir fast das Herz das mitansehenzumüssen wie eiskalt das manche durchziehen. So etwas könnte ich nie tun…ich weiss nicht wie abgefuckt man sein muss…
Es ist ganz so wie der deutsche Umweltminister Peter Altmaier (54) laut prosieben.at auf seiner Twitter-Seite schreibt: „Artgerechte Tierhaltung ist kein Witz, und wer sich dafür einsetzt, macht sich nicht zum Affen“, lautet ein Tweet und weiter: „Biebers Affe steht für Tausende von Tieren, denen Leid geschieht, weil sie falsch gehalten und behandelt werden!“
Ich war nie ein Bieber-Hater ( + auch kein Fan), mir war das Beaver-Fever komplett egal, nach dem Motto soll doch jeder machen, was er will – ABER wenn ein Mensch so einen Charakter mit so einem Verhalten an den Tag legt, ist er bei mir komplett unten durch, da es für so ein Verhalten keine akzeptable Entschuldigung gibt. Traurig, sehr traurig! Er sollte sich in Grund und Boden schämen.
Die gute Nachricht an der Geschichte ist, dass nun bekannt wurde, dass Mally in dem Serengeti-Park in der niedersächsischen Stadt Hodenhagen ein neues Zuhause gefunden hat und schon bald zu einer neuen Gruppe seiner Artgenossen den Kapuzineraffen kommen soll.
Da kann man nur hoffen, dass sich der Bieber keine weiteren Haustiere zulegt!
Es hat sich ausgebiebert!
Viele liebe Grüsse an alle
von einer verärgerten
Eva

Bildquelle/source: stern.de
Justin Bieber’s Mally

Hey guys!

Unfortunately today I don’t have a pleasant post to write. At my lunch I read the newspapers and I came across an article that stopped my appetite. The 19-years-old singer Justin Bieber left his little 17 weeks old capuchin monkey baby named Mally in Germany, in Munich at the customs due to missing papers.

He did not show any signs of effort to get Mally back, he does not care what happens with Mally, he does not want to have Mally back!
This is seriously freaking me out, not only the Beaver freaks me out, in general people that are so cold and cruel and treat their animals like things, that you throw away when you don’t need them anymore, because it’s not comfortable at the moment or too much work. Animals are not like cars, they are living beings who need care and love! When you know that you don’t want to care about something than pleeease don’t get an animal! In this winter I found a cat that somebody left in our living area, if I didn’t resuce the cat, it would have died! This is really breaking my heart to realise how cold as ice some people act. I could never ever do something like that. I don’t know how fucked up you have to be….
The german environment-minister Peter Altmaier (54) says according to prosieben.at on his twitter page: „Species-appropriate husbandry is not a joke, and who shows some effort for this does not make a fool of hisself“. A further twitter post says: „Bieber’s little monkey stands for thousands of animals that have been harmed, because they are treated the wrong way!“
I have never been a Bieber-Hater ( + also not a fan), I really did not care about the Beaver-feaver like everybody should do what he wants to do – BUUUT when a person shows such an aspect of his character and such a behavior, then the person died for me cause there is no acceptable excuse for what he did. This is very very sad. He ought to be ashamed of hisself.
The good news on this story are that they announced that Mally will get a new home in the Serengeti-Parc in the german city Hodenhagen. Mally is according to the Zooworkers doing very well and will soon come to a group of other capuchin monkeys.
The only thing, that we can hope is, that the Beaver doesn’t get a pet anymore!
Lot of greetings
from an angry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.