Aufreger der Woche: Georgina Fleur Hochwasser Foto – Shocker of the week: Georgina fleur flood picture

Hallo liebe Leute!

Heute haben wir leider keinen positiven Post zu schreiben. Vorab gesagt, wir sind beide keine Menschen, die sich hinter anonymen Avataren im Internet verstecken und andere Menschen wahllos beschimpfen oder einen shitstorm auslösen, das ist eine Art Charakterfrage, ob man so ist oder nicht. Wir stehen zu dem was wir tun und sagen, aber es gibt so gewisse Dinge auf der Welt, wo man einfach nicht drum herum kommt, seine Meinung dazu zu sagen.

Besonders schockiert und im gleichen Maße aufgeregt hat uns Ex-Dschungelcamp Bewohnerin Georgina Fleur (23), als sie auf ihrem facebook und twitter account ein „ich bin so happy und so schön und so cool – Poser-Foto“ neben dem Hochwasser in ihrer Heimatstadt Heidelberg, Deutschland gespostet hat.

Zuerst fällt einem so die Kinnlade runter, weil man gar nicht weiss, was man zu so etwas sagen soll bzw. überhaupt sagen kann. Dann steigt so schön langsam die Wut in einem hoch, weil man sich dann selbst so fragt, wie dumm kann ein einziger Mensch nur sein und wie abartig und selbstverliebt ist das eigentlich? Wie weit kann man mit so einer Art von Mediengeilheit gehen?  Ist das der Gipfel des Berges? Das sind so Fragen, die sich Georgina unserer Meinung nach selbst stellen sollte und vielleicht ein bisschen öfter nachdenken sollte, bevor sie etwas macht.

WIR sind selbst von dem Hochwasser diese Woche in Österreich BETROFFEN gewesen und da vergeht einem echt das Lachen, wenn jemand wie Georgina mit so einer affigen Aktion ankommt. In Oberösterreich wurden zig Häuser geflutet, Brücken und Straßen wurden gesperrt, in Linz war das Wasser dann schon so hoch, dass man auf der Hauptbrücke gar nicht mehr fahren konnte, der Traunsee ist komplett übergelaufen, dass die Schwäne auf dem Rathausplatz herumgeschwommen sind. Ganze Gehwege, Straßen und Alleen waren komplett zugedeckt mit dem Wasser, dass man nur noch die Baumspitzen aus dem Wasser herausragen hat sehen. Hunderten von Menschen wurde der Strom abgeschalten, zig Leute mussten durch die Feuerwehr evakuiert werde, es gibt Menschen, die haben ALLES verloren und es hat auch Tote gegeben. Jeder einzelne hier hatte Angst, wann es denn endlich aufhört und wie schlimm es denn noch werden würde, wir haben alle gezittert. Das ist doch kein Spaß sondern ein richtiger Alptraum wie aus einem Katastrophenfilm – nur, dass es kein Film ist, sondern die REALITÄT!!!

Wir wissen ehrlich gesagt nicht, was in dem Kopf von Georgina vorgeht und wie man nur so ich-bezogen sein kann, dass einem die Eigenwerbung so wichtig ist, dass man gar nicht mehr realisiert, dass man sich in einer bedrohenden Krise mittendrin befindet… jenseits von Gut und Böse…

Das war für uns DER Fremd-Schämer der Woche.

Mittlerweile ist in Österreich die Situation wieder entspannt und das Hochwasser wurde unter Kontrolle gebracht.
Das weiß sie wahrscheinlich gar nicht, wenn man sich nur mit sich selbst befasst und in seiner eigenen kleinen Traumwelt dahinlebt…

Unsere Gedanken, unser Mitgefühl und unsere Gebete sind mit all den anderen Opfern!

Eva & Nicole

Bildquelle/source: facebook/GeorginaFleur
Dieses Bild postete Georgina auf facebook und auf twitter
This picture has been posted by Georgina on her facebook and twitter account

Die nackte Wahrheit:
wie findest du das so Georgina?

Bildquelle/source: fotografieforum.at
Bildquelle/source: heute.at
Bildquelle/source: krone.at
Bildquelle/source: meinbezirk.at
Bildquelle/source: meinbezirk.at
Bildquelle/source: nachrichten.at
Bildquelle/source: ooe.orf.at
Bildquelle/source: picturenews.at

Bildquelle/source: news.at

Lachst du immer noch?

Good morning our lovely readers!

Unfortunately today we don’t have very good news to present. We have to say in advance they we both are not people that hate on others in the internet, or hide behind anonym avatars and create some shitstorms, this is kind of a character if you are like that our not – and we are NOT. Buuuut there are some things in life where you just can’t get over it.

We have been really shocked and we were freaking out by the fact that former jungle-camp member Georgina Fleur (23) tried to strike a cool or funny pose next to the flood catastrophy in her hometown Heidelberg, Germany and uploaded that picture on her facebook and her twitter account.

At first sight we did not know what to say, cause you really don’t know what to say to something like this. Then you can feel in the anger coming up to your stomach and you ask yourself how can just one single person be so perverted and so stupid? How far can you go to just be present in the media world? How selfish and self-regarding is this? Was this enough or will there be coming even more?

WE are ourselfs victims of the flood in our country Austria and we really can’t get over that she does not take this serious when her whole hometown is under water. In upper-Austria there have been thousands of houses flooded, bridges and streets have been blocked, in Linz the water has been so high, that the had to block the big main bridge of the inner city center where is the main traffic every day, the Traunsee went so high that the swans have been swimming in the city center around. Walking areas, streets and avenues have been complely covered by the flood so that you could only see the tree tops looking out of the water. Hundres of people lost their electricity, thousands had to be rescued by the firemen, there are people that lost EVERYTHING and some had been killed. Each and everyone had been really afraid and we all hoped that it will end very soon. This is not funny and this is not a joke. It is like out of a catastrophy movie – except that it is reality and not a movie.

We seriously don’t know what she was thinking about or what’s going on her mind, how can you be so selffish to use the flood as advertising for your self, that you don’t even realize that you are in the middle of some big danger.. this is like beyond good and evil.

That is like so embarassing for her.

In the meantime the situation in Austria got a lot better and the flood has been brought under control. We bet she even don’t know that, when she is just living in her own little dreamworld.

Our thoughts, our empathy and our prayers are with all the other victims!

Eva & Nici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.